mehr Erfolg mit meineZIELE!

meineZIELE in 66 Sekunden

meineZIELE in 66 Sekunden






Abhakziele

Ein Apfel täglich

Abhakziele

An apple a day keeps the doctor away. Auf deutsch: Ein Apfel pro Tag hält uns den Arzt vom Leib. Oft liegt ein Teil des Wertes, den man aus solchen Vorsätzen ziehen kann, in der Regelmäßigkeit. Doch wenn es beispielsweise um Fitness geht, dann spielen Wetter und Gelegenheit eine große Rolle. Ausnahmslos regelmäßige tägliche Joggingrunden brauchen Disziplin.

Man kann das aber auch ganz anderst organisieren. Es gibt Menschen, die nehmen sich vor, im neuen Jahr 1000 Äpfel zu essen, 1000 km zu jogen und 3000 km mit dem Rad zu fahren. So wie Andere sich vornehmen, jede Woche 10 Angebote zu schreiben, jeden Tag höchstens 7 Zigaretten zu rauchen oder täglich 12 Kunden anzurufen.

Auch Lese- und Lernstoff wird hin und wieder so behandelt. Täglich 10 Minuten englisch lesen ist für einen Schüler eine gute Zusatzleistung. Und wer nicht regelmäßig Zeit hat, nimmt sich eben 300 Minuten im Monat vor.
 

jährlich 4000 Minuten lesenSind das Ziele?

Für die einzelne Joggingrunde oder gar den einzelnen Apfel, den wir essen, klingt das Wort "Ziel" schon etwas hochtrabend. Handeln muss man dafür zwar, aber von einem Plan kann keine Rede sein. Doch über die Gesamtmenge gesehen, braucht es sehr wohl Planung und Umsicht. Sonst wird das nichts. Den Zeitbezug gibt es, wie wir es von einem guten Ziel verlangen. Die Feststellung, ob das Ziel erreicht wurde, kann man am Ende jeder Zeitspanne treffen. Wer eine Liste mit 1000 Äpfeln führt und einzeln abhakt, kann sogar jeden Tag sagen, ob er im Rückstand ist oder einen Vorsprung hat. Diese "Ziele zum schrittweise Abhaken" haben also alles, was es zu einem Ziel braucht.
 

abhakenWelches Werkzeug braucht man dafür?

Listen zum Abhaken kann man durchaus von Hand erstellen. Fitness-Wochenpläne mit je einem Kreis zum Ankreuzen für Arbeitspakete wie ein Kreuzchen für "50 Liegestützen", eines für "30 Klimmzüge" oder eines für "1000 m Schwimmen" sind etwas ganz Normales.

Aber 1000 Kreise zum Abhaken für die 1000 Äpfel? Von Hand ist das idiotisch. Mit der richtigen Ziele-Software dagegen ganz simpel.

abhakenIm Screenshot sind noch unerledigte (1) und erledigte (2) Kästchen gezeigt. Mit einem Mausklick wird ein Haken gesetzt. Bei (3) ist gezeigt, wie durch Färbung ein Vorsprung signalisiert wird, wenn mehr abgehakt wurde als bis zum aktuellen Tag vorgesehen.

Wie der untere Screenshot zeigt, gibt es natürlich unterschiedliche Möglichkeiten, wie Abhaken aussehen kann.
 

Wirklich 1000 Kreuzchen?

Ein ganz offenkundiges Problem dabei ist natürlich, das Abhaken. 1000 Äpfel wird man einzeln essen. Sie einzeln abzuhaken, ist nicht jedermanns Sache, aber auch kein Problem. Jedes Kreuz ist ja ein kleines Erfolgserlebnis. Wer an einem Tag 5 km joggt, darf 5 Kreuzchen setzen. Also 5 Erfolgserlebnisse. Das ist motivierend und gut so. Aber 62 km Rad gefahren?

Es ist natürlich sinnvoll, nicht zu winzig zu planen. Die 62 Kreuzchen zu setzen, kann einem die Software zur Not abnehmen. Aber wer täglich 10 Minuten französische Krimis lesen möchte, legt das Buch nicht nach der Stopuhr zur Seite. Er wird doch immer auch wenigstens die Seite, wenn nicht sogar das Kapitel, fertig lesen. Es macht wenig Sinn, das auch noch irgendwie in der Verwaltung seiner Abhakziele mit unterzubringen. Wer will schon ein Sichselbstverwaltungsamt werden? Übertreiben Sie also nicht.
 

Vorsprung und Rückstandjährlich 1000 km laufen

Noch ein Problem: Wer partout auf ein Jahr hinaus planen möchte, stößt möglicherweise auf ein zweites Problem: So eine Ziele-Software kann ja wunderbar zeigen, ob man einen Vorsprung oder einen Rückstand hat. Aber wie ist es, wenn man nur bei gutem Wetter joggen möchte? Dann ist man monatelang im Rückstand, weil man von November bis Februar nur ausnahmsweise mal vor die Tür geht. Und Juli und August sind gewöhnlich auch zu heiß und im April ist man zu einem Montageeinsatz auf einer Bohrinsel eingeplant.

Man weicht für gewöhnlich solchen Problemen aus, indem man auf Monatsplanung umstellt. Aber man kann das auch anderst sehen. Erstens natürlich kann die Zielesoftware so etwas mit ein paar Mausklicks unterstützen. Zweitens kann man aber auch einen großen Rückstand in Kauf nehmen. Viele Menschen sind umso motivierter und gehen eben auch mal im Februar vor die Tür.

Zielkurve RadfahrenMit dem richtigen Werkzeug kann man natürlich auch eine solche Situation leicht mit wenigen Mausklicks darstellen: Im Diagramm links (Screenshot aus meineZIELE) ist das Ziel eines Radfahrers abgebildet. Im Mai (1) und Oktober (2) will er viel fahren. Im Winter und in den Sommerferien (3) will er nur wenig fahren. Mit wenigen Mausklicks ist die Kurve vorgegeben. Vom Gesamtziel 5000 km hat er 3770 abgeleistet(4). Am 29.August hätte der blaue Bereich unter der Kurve der geplanten Leistung entsprochen. Das, was er bereits zusätzlich abgeleistet hat, wird grün als Vorsprung gekennzeichnet (5). Hier sind zwar keine Kästchen zum Abhaken zur Visualisierung verwendet. Dennoch handelt es sich um ein "Abhak-Ziel" in dem hier beschriebenen Sinne. Statt für eine Tour von 53 km 53 Haken zu setzen, gibt man hier einfach die 53 als Zahl ein (6). Fertig.
 
 

ZielkurveWenn es der Motivation dient, kann man Diagramme auch verschönern, mit transparenten Farben und Hintergrundbildern etwa. Bitte bedenken Sie aber: Ein Diagramm ist nicht dann am besten, wenn man nichts mehr hinzufügen kann. Es ist dann am besten, wenn man nichts mehr weglassen kann. Halten Sie im Zweifelsfall Ihr Diagramm so einfach wie irgend möglich.

Abhakziele sind etwas sehr Motivierendes. Man sammelt viele kleine Erfolge. Aufs Jahr gesehen, bringen 1000 km Joggen, 1000 geschriebene Angebote oder 3650 Minuten Lesen einen beträchtlichen Erfolg. Sehen Sie sich an, wie es mit geringstem Verwaltungsaufwand geht und packen Sie es an! 
 

Gewohnheiten kontrollieren

Von einem Abhakziel zur Kontrolle von dauerhaften Gewohnheiten ist es nur ein kleiner Schritt: Stellen Sie sich vor, Sie wollen immer zur vollen Stunde sich drei Minuten lang bewegen oder unter der Dusche zwanzig Kniebeugen machen oder was immer sonst Ihnen an Dauergewohnheiten einfällt. Diese Gewohnheiten sind jedenfalls von ziemlich kurzer Dauer, wenn man sie nicht diszipliniert in Fleisch und Blut übergehen lässt. Machen Sie für ein paar Wochen Abhakziele daraus und die Chancen werden deutlich besser.
 

Abhak-Projekte

Es sind nicht nur Gewohnheiten und Dauerziele, die man durch Abhaken ganz allmählich abarbeitet. Es gibt durchaus auch einmalige, projektartige Ziele, die im Grunde Abhak-Ziele sind. Denken Sie z.B. an den Fall, wenn Sie für eine Prüfung lernen und jeden Tag ein Arbeitspaket von 40 Seiten Lernstoff bewältigen wollen. Es lohnt sich, einmal darüber nachzudenken, welche Ihrer Ziele so oder ähnlich angepackt werden könnten. Steter Tropfen höhlt den Stein, heißt es. Abhakziele sind da manchmal wie die langsamen, aber unerbittlichen Mühlen der Justiz. Hauptsache, Sie erreichen Ihr Ziel.
 

Weiter mit:  Saatkornziele