mehr Erfolg mit meineZIELE!


Wirbelsäule und Bandscheiben gesund halten ...

 

Gesunder Rücker...

Wirbelsäule und Bandscheiben gesund halten!Aufbau der Wirbelsäule

Mehr Menschen als je zuvor sitzen den ganzen Tag.
Bandscheibenprobleme und Rückenbeschwerden nehmen zu.
Was kann man tun?
 

Liegt bereits ein Schaden vor?

Wenn Sie bereits ein Rückenproblem haben, sollten Sie alle Gegenmaßnahmen mit Ihrem Arzt besprechen. Die Tipps, die Sie hier finden, können bei manchen Rückenproblemen auch schädlich sein.
 

Rücken schonen mit BackswingRichtig sitzen

Gesunde, hochwertige Bürostühle sind eine hervorragende Investition. Bedenken Sie aber auch Alternativen: Die regelmäßige Nutzung z.B. von Sitzbällen oder Luftkissen oder gelegentliches Arbeiten im Stehen tragen sehr zur Schonung der Wirbelsäule bei.

Verändern Sie immer wieder Ihre Sitzposition: Stühle ohne Armlehne kann man auch einmal verkehrt herum benutzen, also sich mit dem Bauch gegen die Lehne setzen. Setzen Sie sich auch gelegentlich auf die vordere Stuhlkante.

Versuchen Sie, Gewohnheiten zu bilden, z.B. beim Telefonieren grundsätzlich aufstehen. Im Stehen sind wir intelligenter als im Sitzen, wir schonen die Bandscheiben und die Stimme klingt besser, wenn wir stehen.
 

Aufrecht gehen

Erinnern Sie sich an die „Null-Bock-Generation“ von vor mehr als 30 Jahren? Damals gehörte ein schlurfender Gang und ein hängender Kopf oftmals zum „guten Ton“. Genau das Gegenteil von dem, was für einen gesunden Rücken und für optimales Auftreten angemessen ist:

Gehen und Stehen in perfekter Balance. Natürlich haben Menschen jeden Alters solche Probleme. Und wie oft nimmt man sich vor, endlich aufrechter zu gehen? Es hält allenfalls Stunden oder Tage. Dann ist es wieder vergessen. Vielleicht haben auch Sie ein Problem damit, sich einen natürlichen, aufrechten Gang dauerhaft anzugewöhnen. Schaffen werden Sie es mit den verblüffend einfachen Übungen aus dem Buch von Robert Schleip:
Der aufrechte Mensch. Weitere Literatur siehe Seitenende.
 

Bandscheiben ernähren

Eine Bandscheibe ist eine gallertartige, knorpelige Scheibe ohne Blutgefäße. Wie ernährt sie sich? Die Versorgung der Bandscheibe erfolgt nach dem Prinzip der Saug-Druck-Pumpe wie dargestellt: Ernährung der Bandscheiben

Wird die Bandscheibe zusammengedrückt, werden Abfallstoffe herausgepresst. Lässt der Druck nach, werden Nährstoffe aufgesogen.

Diese Art der Versorgung funktioniert denkbar schlecht, wenn wir uns zu wenig bewegen. Optimal ist rhythmisches Bewegen wie Tanzen und Joggen. Insbesondere beim Jogging kommt es aber darauf an, durch optimales Schuhwerk den Aufschlag der Schritte so zu dämpfen, dass nicht auf Dauer der gegenteilige Effekt eintritt. Mittagsschlaf im Bett
 

Schlafen

Eine schlechte Matratze trägt zu Rückenproblemen oft soviel bei wie ein schlechter Stuhl. Auch hier macht sich die Investition in eine gute Beratung und erstklassige Qualität bezahlt. Sollten Sie bereits akute Rückenprobleme haben, ist es empfehlenswert, einen Arzt zurate zu ziehen. Sprechen Sie mit ihm über mögliche Ursachen und fragen Sie nach geeigneten Gegenmaßnahmen, gegebenenfalls können Sie sich dann auch noch im Fachhandel vor Ort nach der geeigneten Matratze erkundigen und beraten lassen.

Matratzen sollten nicht zu weich sein. Box-Spring-Matratzen mögen wunderbar teuer, bequem und sehr in Mode sein. Für den Rücken ist das aber nicht die gesündeste Lösung. Und auch das Liegen in einer Hängematte will gelernt sein.
 

Bandscheiben-Gymnastik

Ein Aktiv-Programm zur Vorbeugung oder Linderung von Rückenschmerzen zielt auf zwei Dinge: Auf die Stärkung des Rückens und auf Entspannung. Es gibt eine große Vielzahl von Übungen. Im Angebot der Volkshochschulen und anderer Einrichtungen finden sich häufig entsprechende Kurse. HängematteWenn es Ihnen allerdings nur um die Vorbeugung geht, dann reicht auch ein gutes Buch, um solche Übungen zu erlernen. Siehe Literaturempfehlung.
 

Haltungsschulung

Die richtige Haltung, richtiges Sitzen, Aufstehen, Gehen, richtiges Tragen und sich Bewegen will gelernt sein. Erfreulicherweise ist eine aus medizinischer Sicht optimale Haltung sehr häufig auch diejenige Haltung, die im Sinne einer überzeugenden Körpersprache besonders erstrebenswert ist.
 

Literatur: